Vampiralarm!

Vampiralarm!

Eingetragen bei: Highlights | 0
In den sozialen Netzwerken teilen!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Was mögen Leser lesen?

Wie mögen sie das verpackt haben? Wie wichtig sind Buchtitel und Buchcover?

Das fragen wir uns schon seit Jahren. Und genauso lange beobachten wir Bücher anderer Autoren, wie sie von der Leserschaft angenommen werden – oder eben nicht.
Das hat Einfluss auf unser Schreiben, auf die Titelgebung, auf unsere Cover, ohne jeden Zweifel.
Unser letzter historischer Roman ist eine Geschichte um die Vampirhysterie im Böhmen des achtzehnten Jahrhunderts. Und um die reale Adelige Eleonore von Schwarzenberg, die diesem Umstand – und der Tatsache, ziemlich mysteriös gewesen zu sein – ihren Beinamen Vampirprinzessin verdankte.
Nach ihr hätten wir das Buch gern benannt. Da es aber eine Fernsehdokumentation zur selben Person gibt, die auch so heißt, verzichteten wir.
Wir rangen also mit uns, kämpften mit Worten, mit Bedeutungen und Deutungen – und erkoren schließlich den Titel: Blut wie rot. Klingt stark, finden wir. Und verspricht auch etwas.
Wobei der Titel nach wie vor daran krankt, dass der Kern unserer Geschichte, eben der Bezug zu Vampiren, nicht so recht daraus ersichtlich ist.
Inzwischen sind wir mutiger geworden und fragen uns: Macht es etwas, wenn ein Fernsehfilm ebenso heißt? Nö, oder?
Daher haben wir es gewagt – und unser Buch umbenannt. ‚Die Vampirprinzessin‘ heißt es jetzt. Wie ursprünglich geplant.
Wohin der Geschichtshase läuft, ist jetzt doch ganz offensichtlich, oder?

Hinterlasse einen Kommentar