In den sozialen Netzwerken teilen!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

 

→ Als E-Book bei Amazon ansehen und kaufen ←

Ostseekrimi, 492 Seiten

 

↑ Leseprobe ↑

Printausgabe überall im Buchhandel

Was ist nur los mit diesem Sommer? Kaum haben der Blaue Heinrich und Ella Kirsch ihren ersten gemeinsamen Fall aufgeklärt, wird schon wieder eine Leiche gefunden. Noch dazu am sogenannten ›Strand der nackten Männer‹.

Zuständig ist auch diesmal die Mordkommission Neumünster in Personalunion mit Oberkommissar Heiko Marten. Ella, die dabei ist, erste zarte Bande zu ihm zu knüpfen, wird so von Anfang an voll in die Ermittlungen integriert.

Was Thorsten natürlich äußerst missfällt. Zumal sich herausstellt, dass sein Kollege Jurek Pionek mit dem Toten liiert gewesen und damit hauptverdächtig ist. Da er die Mordnacht ausgerechnet bei Thorsten verbracht hat, gilt der als befangen und wird prompt zwangsbeurlaubt.

Doch damit nicht genug: Er wird auch noch dazu verdonnert, nach Jureks Verhaftung auf dessen Minihündin Daisy aufzupassen – Grund genug für Ella, ihm auch noch ihren Labrador Oskar aufzudrücken. Allein mit gleich zwei Kötern, die nur Unsinn im Kopf haben und deshalb ständig beaufsichtigt werden müssen, abgeschnitten von sämtlichen Ermittlungen, scheint ihm die Situation unerträglich. Was sich allerdings noch steigert, als ein ausgesetztes Baby gefunden wird und die Kripo Eckernförde jetzt wirklich alle Hände voll zu tun hat.

Kein Wunder, dass Thorsten alle Hebel in Bewegung setzt, um trotzdem irgendwie dabei zu sein.