In den sozialen Netzwerken teilen!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

 

→ Als E-Book bei Amazon ansehen und kaufen ←

Titel Flederzeit 1 RGB_350

Historischer Zeitreise-Liebesroman, 312 Seiten

Das meinen Kritiker

„Ich habe bisher noch kein Buch gelesen, das so viele Facetten in sich trug – Krimi, Erotikroman, Romanze, das Ganze abgerundet mit einer gewaltigen Prise Humor und so wundervoller bildhafter Sprache, dass das Kopfkino nie aufhört, zu arbeiten. Ein fantastischer Roman! (Im wahrsten Sinne des Wortes)“

– Rezension von Kadiya auf Lovelybooks –

Das meinen Leser

„Das Buch ist eine wahnsinnig tolle Mischung aus Liebesgeschichte, Fantasy und gut recherchiertem historischen Roman! Eine richtig interessante Handlung, sympathische, gut beschriebene Protagonisten und ein bildhafter und mitreißender Schreibstil machen das Lesen zum absoluten Vergnügen!“

– Rezension von Claudia, TOP 1000 Rezensentin auf Amazon.de –

Titel Flederzeit 1 RGB_142_200↑ Leseprobe ↑

Printausgabe überall im Buchhandel

Das Leben ist schön, würde Krimiautor Matthias ohne Bedenken sagen, sollte jemand danach fragen. Und das stimmt auch, hat er doch mit Lida eine Frau, die er liebt und dazu noch Elias, seinen kleinen, süßen Sohn.
Um Elias‘ Asthma zu behandeln, wollen sie mehr Zeit in ihrer Hütte mitten in den Tiroler Alpen verbringen. Die reine Luft dort oben wird sich sicher sehr heilsam auswirken.
Weil Lida noch einen wichtigen Termin wahrnehmen muss, fährt Matthias mit dem Kleinen schon mal vor. So ein Papa-Sohn-Abenteuer hat ja auch einen ganz eigenen Reiz. Und so beschließt Matthias, eine Höhle zu erforschen, die er beim Aufstieg zur Hütte entdeckt.
Ein fataler Fehler! Die Höhle steckt nämlich voller Fledermäuse, die die beiden plötzlich von allen Seiten umschwirren. Als sich die Lage wieder beruhigt, hat Elias einen schweren Asthmaanfall. Die Aufregung, der stechend riechende Fledermauskot – Matthias kennt den Auslöser nicht. Aber das spielt auch keine Rolle, er kann Elias nämlich nicht helfen: Das Notfallspray ist leer. Und auch beatmen hilft nicht. Hilflos muss Matthias dabei zusehen, wie Elias stirbt.
Und das ändert alles.Fünf Jahre später:
Lida hat sich von Matthias scheiden lassen, ist zu Exfreund Iven zurückgekehrt und hat mit dem eine neue Familie gegründet. Matthias, der sich nach wie vor die Schuld an Elias‘ Tod gibt, lebt mehr schlecht als recht von Gelegenheitsschreiberei. Einen Roman hat er schon ewig nicht mehr geschrieben. Nach wie vor steht er vor den Trümmern seines Lebens.
Kein Zustand, wie sein Freund Wolfgang findet. Matthias solle endlich alles aufarbeiten und neu anfangen. Und so ganz langsam findet selbst Matthias diesen Gedanken nicht schlecht. Er ist doch Schriftsteller. Warum also nicht das Notwendige mit dem Nützlichen verbinden – die Vergangenheit aufarbeiten, indem er die Geschehnisse in einen Roman, nein, in einen Krimi einbindet?
Gesagt – getan.
Aber so einfach ist das nicht. Dabei hat Matthias doch genau im Kopf, was er schreiben will. Doch irgendwie kriegt er das nicht aus sich raus.
Um näher an die Vergangenheit heranzurücken, beschließt er, sich an den Ort des Geschehens zurückzuziehen.
Aber auch in seiner Hütte überkommt ihn keinerlei Inspiration. Wütend, dass ihm sogar die Aufarbeitung verwehrt bleibt, will er sich rächen. An den Fledermäusen in der unseligen Höhle. Ausräuchern wird er sie, umbringen, allesamt.
Doch auch das ist nicht so leicht. Viel zu viele Fledermäuse sind da auf einmal, umschwirren ihn, wie damals … Und – verdammt nochmal, sie beißen! Hilfe!
Panisch flieht Matthias – und stürzt in ein Loch.
Als er wieder zu sich kommt, liegt er neben einer Leiche, der ein Messer aus der Brust ragt. Außerdem irrt noch jemand in der Höhle herum, der offensichtlich nach dem Getöteten sucht.
Matthias glaubt nicht, wen er schließlich erkennt: Es ist Lida, seine Exfrau. Und sie hat Elias bei sich, lebendig und wohlbehalten.
Doch damit beginnt für ihn der Wahnsinn: Lida kennt ihn nicht. Sie heiße Mila, sagt sie, und ihr Sohn sei Ilya. Außerdem behauptet sie im Jahr 1293 zu leben – und dass Matthias ein Mörder sei.
Was um Himmels Willen ist geschehen? Ist Matthias in seinem eigenen Krimi gelandet – oder, was er aber nicht wirklich glauben kann – hat er tatsächlich eine Zeitreise gemacht?