Spinn Off: Die Flederzeit kriegt ihr erstes Kind!

Eingetragen bei: Highlights | 0

Schon wieder ein neuer Roman, ja spinnen die denn?

Das mag sich der Eine oder Andere jetzt fragen. Und in der Tat, in diesem Jahr ist viel los bei uns: Im April haben wir die Flederzeit mit dem dritten Teil abgeschlossen, im Juni kam die Gesamtausgabe. Und jetzt?
Jetzt kommt ein allererstes Spinn-Off dazu.

Wer die Flederzeit kennt, kennt auch Helene, Johanns Frau und Heinrich, den Mann, den sie liebt.
In ‚Der Knappe der Junkersfrau‘ stehen Helene und Heinrich im Mittelpunkt, ihre Geschichte wird erzählt. Denn die ist allemal erzählenswert. Naja, und Johann (ein wirklich wunderbar ekliger Johann) ist natürlich auch nicht ganz unmaßgeblich an Handlung und Verlauf beteiligt.

‚Der Knappe der Junkersfrau‘ stammt übrigens alleinig aus Runas Feder. Wir hatten uns nämlich überlegt, mehrere Spinn-Offs zu schreiben. Kurz und knackig.(Das verabreden wir übrigens immer. Was dann draus wird? Nun ja, schaut euch die Flederzeit an!) Danach hatten wir festgelegt, von wem sie handeln sollen und wer von uns beiden sie schreiben wird. Einmal Runa pur, einmal Maria pur.

Nun ja, Runa war deutlich schneller als ich. Sie hat nicht nur rascher geschrieben, sondern auch (mal wieder) entschieden mehr als geplant. Über 470 Normseiten sind es geworden und wir warten nun gespannt, wie viele Seiten Amazon letztlich vermelden wird. Erfahrungsgemäß sind es ein Drittel weniger.

Also, am Wochenende ist es soweit und ‚Der Knappe der Junkersfrau‘ geht an den Start.
Ich hatte die Ehre, es lektorieren zu dürfen und kann nur sagen: Gänsehautalarm!

Ach ja übrigens: Von wem mein Spinn-Off handeln wird, verrate ich noch nicht. Nur soviel: Darauf dürft ihr noch ein klein wenig warten, ich schreibe nämlich noch!